LOGIN | NEUANMELDUNG
WIRTSCHAFTSPRESSE.BIZ WIRD ZU ARCHIV - IHREM INFORMATIONS- UND RECHERCHEPORTAL VON HANDELSBLATT UND WIRTSCHAFTSWOCHE

FREITAG 18.04.2014     

Nur im Titel suchen   
Zeitraum: 01.01.1986 bis 18.04.2014, absteigend sortiert nach Datum   Erweiterte Suche 
  Suchauftrag speichern


Suchergebnisse: 8 Treffer.


Handelsblatt.com 2013-03-15 17:58:59, 15.03.2013

Carzapp, Airbnb & Co.
Das Krümelmonster hinter meinem Steuer

[...]Der größte Gegner von Oliver Lünstedt ist das Misstrauen. [...]
  0 Anlage(n) Datenbank

Wiwo.de, 20.03.2012

Vorbilder
Die innovativsten grünen Ideen

[...]Zwischen Bergrücken, am Rand der Schwäbischen Alb, wo Gasthöfe Lamm und Ochse heißen, führt Wolfgang Grupp sein Burladinger Unternehmen Trigema schon lange nach eigenen Regeln: Niemals in den 43 Jahren an der Firmenspitze hat der 69-jährige Unternehmer auch nur einen Moment daran gedacht, mit seinen Trikotagen, Jacken und Hosen in Märkte außerhalb Deutschlands zu expandieren. [...][...]Und auf frents.de verleihen Tausende Deutsche Kameras, Rasenmäher und Spielekonsolen. [...]
  0 Anlage(n) Datenbank

WirtschaftsWoche NR. 011 vom 12.03.2012 Dossier Green Economy Seite D16, 12.03.2012

Alles auf Grün

[...]Teilen statt besitzen. [...][...]Und auf frents.de verleihen Tausende Deutsche Kameras, Rasenmäher und Spielekonsolen. [...]
  1 Anlage(n) Datenbank

WirtschaftsWoche NR. 1/2 vom 09.01.2012 Seite 076, 09.01.2012

Grüne Zukunft

[...]Ein Januarmorgen im Jahr 2030: Abertausende Deutsche fahren auf ihrem Elektroroller ins Büro, die Akkus frisch geladen mit Strom aus Miniwindrädern, die an den Straßenlaternen montiert sind.[...][...]Die Stadtluft ist frisch und klar, seit immer mehr Autos mit sauberem Treibstoff fahren - hergestellt aus Kohlendioxid und grünem Strom.[...][...]Streetscooter Baut ein Elektroauto für 5000 Euro. [...][...]Achim Kampker, 35, will sie nun bezahlbar machen.[...][...]Um den Preis möglich zu machen, hat Kampkers zwölfköpfiges Team zusammen mit 80 Partnerunternehmen und Forschungseinrichtungen alle Komponenten heutiger Kleinwagen überprüft, viele gestrichen oder durch billigere Eigenentwicklungen ersetzt.[...]
  1 Anlage(n) Datenbank

Wiwo.de, 06.01.2012

Internet
Teilen statt Kaufen

[...]Würden Sie Ihr Auto einem Unbekannten leihen? [...][...]Möglich macht das eine Flut neuer Internet-Portale, die die Funktionen sozialer Netzwerke nutzen, um Menschen gegen Provision zu Geschäftspartnern zu machen: Auf Frents.de vermieten Privatleute Kameras, Musikinstrumente oder Bücher. [...]
  0 Anlage(n) Datenbank

WirtschaftsWoche NR. 052 vom 23.12.2011 Seite 096, 23.12.2011

Projekt Zukunft

[...]Wenn wir 2020 auf 2011 zurückblicken, werden wir feststellen, dass kaum ein Jahr unser Leben mit technologischen Brüchen so sehr verändert hat, wie die vergangenen zwölf Monate.[...][...]Möglich macht das eine Flut neuer Internet-Portale, die die Funktionen sozialer Netzwerke nutzen, um Menschen gegen Provision zu Geschäftspartnern zu machen: Auf Frents.de vermieten Privatleute Kameras, Musikinstrumente oder Bücher.[...]
  1 Anlage(n) Datenbank

wiwo.de, 29.03.2011

Deutsche Gründer
Die vielversprechendsten Startups

[...] Wer als Unternehmer Erfolg haben will, sollte derzeit vor allem in den Bereichen Umwelttechnik, Medizin, mobile Dienste und Social Games starten. [...][...] Frents [...][...] Dank Facebook weiß man, was seine Freunde machen – dank Frents erfährt man, was sie besitzen und möglicherweise verleihen. [...][...]Wie Tamyca und 9flats setzt Frents damit auf den Trend des „kollaborativen Konsumierens“, den das Internet möglich macht: Menschen vermieten ihren Besitz flexibel untereinander, anstatt ihn ungenutzt zu lassen. [...][...]Bei Frents klappt das gut: Rund 1000 neue Artikel legen die Nutzer Tag für Tag in ihre virtuellen Regale. [...]
  0 Anlage(n) Datenbank

WirtschaftsWoche NR. 013 VOM 28.03.2011 SEITE 084, 28.03.2011

Mit Vollgas in die Unabhängigkeit

[...]Strom aus Flüssen zu gewinnen ist gewiss keine neue Idee.[...][...]tamyca.de Frents Dank Facebook weiß man, was seine Freunde machen - dank Frents erfährt man, was sie besitzen und möglicherweise verleihen.[...][...]Wie Tamyca und 9flats setzt Frents damit auf den Trend des "kollaborativen Konsumierens", den das Internet möglich macht: Menschen vermieten ihren Besitz flexibel untereinander, anstatt ihn ungenutzt zu lassen.[...][...]Bei Frents klappt das gut: Rund 1000 neue Artikel legen die Nutzer Tag für Tag in ihre virtuellen Regale.[...][...]frents.com Trend 4 Online-Spiele Die Deutschen zocken für ihr Leben gern: Im Jahr 2010 setzten Hersteller von digitalen Spielen knapp 2,3 Milliarden Euro um. [...]
  1 Anlage(n) Datenbank